AH SG Darmstadt spielt am kommenden Wochenende in Berlin um die deutsche Meisterschaft

Am kommenden Wochenende (24.09. und 25.09.2022) ist es soweit: Die Ü50-Spielgemeinschaft von Spielern unserer DJK/SSG und dem FC Ober-Ramstadt spielt in Berlin um den Titel des deutschen Meisters in der Altersklasse Ü50. Gegner sind unter anderem Hannover 96 und Arminia Bielefeld.

Hier der Turnierbericht vom Qualifikationsturnier (Süddeutsche Meisterschaft):

Als Hessenmeister startete die AH-SG Darmstadt (mit Spielern der DJK/SSG Darmstadt und des FC Ober-Ramstadt) am vergangenen Samstag im südbadischen Oberkirch bei der Süddeutschen Fußballmeisterschaft in der Altersklasse Ü50.

Auf der wunderschönen Sportanlage des SV Oberkirch traf man im ersten Spiel auf den Württembergischen Meister Downtown Boys 1986 Neckarsulm. Mit einer konzentrierten Leistung und nach schönen Toren von Heiko Steuernagel, Uwe Kuhl und Alexander Schütz konnte man glatt mit 3:0 gewinnen.

Im nächsten Spiel war der Badische Vertreter FC Heidelsheim der Gegner. Man kam denkbar schlecht in die Partie und kassierte nach nur 20 Sekunden Spielzeit das 0:1. Mit einem Kraftakt gelang es, nach einem Kopfballtor von Uwe Kuhl das Spiel bis in die Schlussphase offen zu halten. Als in der Schlussminute Uwe Kuhl von seinem Gegenspieler ganz klar von den Beinen geholt wurde, verwandelte Alexander Schütz den fälligen 8-Meter zum 2:1-Sieg für die AH-SG.

Im dritten Spiel traf man auf den südbadischen Meister SG Stadelhofen/Oberkirch. Auch die Gastgeber des Turniers waren mit sechs Punkten optimal in das Turnier gestartet. Eine vorentscheidende Partie also. Und in dem Spiel bewahrheitete sich mal wieder die alte Fußballerweisheit, dass Meisterschaften in der Abwehr gewonnen werden. Die AH-SG konnte die Ungenauigkeiten aus der zweiten Partie nicht ablegen und bekam wenig Spielsicherheit. So drängten die Gastgeber mit Macht auf den Führungstreffer, aber Axel Rückert im Tor der AH-SG hatte gefühlt tausend Hände und brachte die Gastgeber schier zur Verzweiflung in dem er ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen vereitelte. Und dann überschlugen sich in den letzten beiden Spielminuten die Ereignisse. Als Dirk Neumüller einen Gegenspieler knapp vor dem Strafraum von den Beinen holte, entschied der Schiedsrichter trotz aller Proteste auf 8-Meter für die Gastgeber. Aber auch den parierte Axel Rückert und fast im Gegenzug gelang Frank Möller nach einem schön heraus gespielten Konter der 1:0-Siegtreffer für die AH-SG Darmstadt, der auch gleichzeitig die Meisterschaft bedeutete, denn aufgrund der Regelung, dass bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt, war der AH-SG der Titel nicht mehr zu nehmen.

Das letzte und letztendlich bedeutungslose Spiel gegen den Turnierfavoriten FC Fürstenfeldbruck ging dann mit 0:3 verloren.

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Mit „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“-Sprechchören feierte die Mannschaft den Süddeutschen Meistertitel und das Erreichen der Deutschen Meisterschaft am 24./25. September 2022 in Berlin.

Für die AH-SG Darmstadt spielten:
(hinten von links:) Alexander Schütz, Gerhard Kleppinger, Hanno Schimpf, Uwe Kuhl, Thilo Albrecht, Gerd Wirth, Dirk Neumüller
(vorne von links:) Heiko Steuernagel, Adi Haumann, Axel Rückert, Frank Möller, Peter Weihert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »